Ein Segen für dich selbst

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es wird langsam ruhiger. So soll es auch sein. Jetzt darf sich die Magie entfalten, die diesen besonderen Tagen innewohnt.

Bevor du in die stille Zeit gehst, nimm dir einen Moment Zeit um dich selbst und dein Jahr zu segnen:
Segne deine Vergangenheit, die Fehler, die du gemacht hast und deine Erfolge, alle Entscheidungen, die du getroffen hast um zu dem Punkt zu gelangen, an dem du gerade bist.
Segne die Zeiten, die dich auf die Knie gezwungen haben und die Zeiten, in denen du über dich hinausgewachsen bist.
Segne den gegenwärtigen Moment, der viele Möglichkeiten und Hoffnung enthält.
Segne dich selbst dafür, dass du den Yogaweg gehst, dass du praktizierst, lernst, wächst und dich weiterentwickelst.
Segne deine Zukunft und all die Orte und Menschen, die du treffen wirst.
Segne alle Teile deiner Selbst, all das Licht und auch die Schatten.
Segne dich, weil du du selbst bist.

Für viele von uns war dieses Jahr sehr intensiv und herausfordernd. Um so wichtiger ist es, einen guten Abschluss zu finden, das Herz zu befragen, was jetzt gehen darf und das neue Jahr dann mit offenen Armen zu empfangen.

Ich danke dir sehr herzlich für dieses schöne Yogajahr und für all die wunderbaren Begegnungen.
Hab eine entspannte Weihnachtszeit und genieß die stille Zeit „zwischen den Jahren“. Möge das Neue Jahr (bzw. das neue Jahrzehnt!) erfüllt & glücklich werden.

LET THERE BE OM.
Herzlichst,
Maren